Winamp Stream WMA Stream Realplayer Stream Stream

Oberliga

Technische Probleme bei Auswärtsübertragungen

Verfasst am 13.11.2016 von Jerry

Hallo Eishockey-Fans,

ihr habt das ja mit Sicherheit bei unseren Übertragungen schon mitbekommen: Teilweise bricht der Live-Ton ab und ihr hört Musik. Das ist natürlich nicht schön und wir werden euch erklären, warum das passiert:

Aus finanziellen Gründen besitzen wir von RPI seit dieser Saison keinen eigenen Streamserver mehr, sondern produzieren nur noch im Auftrag von HarbourTown-Radio (HTR) die einzelnen Live-Übertragungen. Das hat für uns den Vorteil, daß wir keine Kosten mehr haben, was Gema, GVL, und Server anbetrifft, haben. Der Vorteil für HTR liegt darin, daß die Jungs die Live-Übertragungen auf ihrem Sender anbieten können, dieser noch bekannter und hoffentlich auch für Sponsoren interessanter wird. Ausserdem ist HTR bereits seit Jahren Medienpartner der Crocodiles und es gab für uns nie einen Grund, diesen verdrängen zu wollen. Für euch Fans hat diese Kooperation den Vorteil, daß ihr ein eingespieltes Team bei den Live-Übertragungen am Mikro (und auch dahinter) habt, die bereits seit Jahren Eishockey live übertragen.

Nun stellt uns diese erste Saison in der Oberliga natürlich auch vor neue Probleme: Nach acht Jahren in der DEL kennt man natürlich irgendwann alle auswärtigen Pressearbeitsmöglichkeiten in den jeweiligen Arenen in- und auswendig und weiß, was einen erwartet. Dann freut man sich wenn man nach Ingolstadt oder Schwenningen fahren darf und dort super professionelle Arbeitsbedingungen vorfindet und es graust einem vor Auswärtsspielen in Köln oder Krefeld… Die meisten der Oberligastadien kennen wir bereits aus unseren früheren Eishockeyzeiten, aber es gibt auch Hallen, die hat keiner von uns zuvor gesehen, geschweigedenn dort mal pressetechnisch gearbeitet. So wie zum Beispiel im P9 in Berlin. Aus E-Mails und Telefonaten wussten wir, daß es dort keine vorbereiteten Arbeitsplätze gibt und auch die Internetversorgung dort sehr sehr schlecht sein würde. Also haben wir unsere gesamte Technik plus massenweise Strom- und Netzwerkkabel und soagr einen eigenen Tisch eingepackt und uns auf das Abenteuer Preussen Berlin eingelassen. Die Berliner vor Ort waren sehr hilfsbereit und haben uns auch so gut es ging unterstützt. Wir konnten unsere Technik auf einem Rolli-Podest direkt am Eis aufbauen, konnten uns von der Zeitnahme ein Stromkabel zu unserer Technik ziehen und konnten uns sogar mit unserem Netzwerkkabel auf die Internetleitung klemmen. Leider war die Geschwindigkeit dieses Internetanschlusses jedoch für eine Audio-Übertragung (auch von verminderter Tonqualität) viel zu langsam, so daß immer wieder die Verbindung zwischen unserem Laptop und dem Server unterbrochen wurde. In so einem Fall springt bei HTR deren eigener Musikplayer wieder an, damit dort das Programm weiterläuft bzw. keine Stille auf dem Radio ist. Das ist ein ganz normaler Vorgang, der natürlich störend und nervig, besonders für euch Hörer, ist, aber auch bei diesem Punkt sind wir bereits mit HTR in Gesprächen, weil denen das natürlich auch nicht gefällt. Es ist also weißgott keine böse Absicht von uns oder von HTR, andauernd irgendwelche Musik einzuspielen oder schlechte Tonqualität bei immer wieder abgehackten Auswärtsübertragungen zu bieten, sondern es liegt dann einzig und allein an der schlechten Internetverbindung vor Ort. In der Oberliga gehen die Uhren was Arbeitsbedingungen für Presse angeht, nunmal wesentlich anders als in der DEL oder der CHL. Das wussten wir und wir haben uns trotzdem darauf eingelassen. Nun machen wir in dieser unseren ersten Saison in der Oberliga unsere Erfahrungen und wissen dann in den kommenden Jahren, wo wir wie gut arbeiten können. Natürlich hat uns das am Freitag auch nicht gefallen, aber wir haben jetzt unsere Lehren daraus gezogen. Wir haben jetzt die Erfahrung „P9“ gemacht und wissen, was dort nicht geht. Für das nächste Spiel dort haben wir schon weitere Ideen und werden diese zu gegebener Zeit mit den dortigen Eismeistern absprechen.

Also seid euch gewiss: Wir tun unser Bestes

Post More Button

RPI gibt Kooperation mit HarbourTown Radio bekannt

Verfasst am 30.08.2016 von Jerry

Da erwartet die Fans der Crocodiles jetzt jedes Wochenende zwei wahre Leckerbissen. Denn bereits ab kommenden Freitag wird Radio PlanetIce, die bereits in den letzten Jahren live von den Heim -und Auswärtsspielen der Hamburg Freezers berichtet haben, die Spiele der Crocodiles Hamburg live kommentieren. Radio PlanetIce ist ab sofort Freitags und Sonntags in das laufende Programm von HarbourTown Radio eingebunden und kann völlig normal auf den Internetseiten www.harbourtown-radio.de und natürlich auch weiterhin unter www.radio-planetice.de über den Livestream gehört werden. Die genauen Sendezeiten geben wir Ihnen rechtzeitg bekannt.

Premiere ist bereits am kommenden Freitag mit der ersten Übertragung vom ersten Testspiel der Crocodiles in Braunlage. Hinter HarbourTown Radio stehen nicht nur der Hallensprecher der Crocodiles Wolfgang Schmidt, sondern neben Heiko Ziesche, dem langjährigen Arenasprecher des HSV Handball, auch die langjährigen Crocodiles-Fans Jürgen Schaub und Patrick Wolff, die jeden Montag in einer Sportsendung über diverse Sportteams in Hamburg berichten.

Radio PlanetIce freut sich auf die kompetente Zusammenarbeit mit HarbourTown Radio. „Glücklicherweise haben wir hier in Farmsen sehr gute Voraussetzungen, mit unserem Fanradio dort weiterzumachen, wo wir im März in der DEL aufgehört haben. Und dann mit HarbourTown Radio auch noch so einen kompetenten Partner an der Seite zu haben, das macht die ganze Sache natürlich noch genialer!“ sagt RPI-Kommentator Jerry. „Das werden grossartige Sendungen unserer beiden Unternehmen!“, so Wolfgang Schmidt, Moderator von HarbourTown Radio und Hallensprecher der Crocodiles. „Vor allem freut es uns, dass wir gemeinsam den daheimgebliebenen Fans bei allen Spielen eine Liveberichterstattung anbieten können!“

Post More Button

Guten Rutsch und ein fröhliches neues Jahr

Verfasst am 31.12.2013 von Rene

Nur noch wenige Stunden und wieder ist ein Jahr voller Höhen und Tiefen Vergangenheit.
Emotionen, Niederlagen, Siege und andere Stimmungen haben uns begleitet.

Daher möchten wir uns bei allen Zuhörern, Fans, Sponsoren, Unterstützern, Familien und allen anderen für das tolle Jahr 2013 bedanken, denn ohne Euch alle wäre Radio PlanetIce nicht das was es ist.

Wir danken Euch für jeden Moment den wir mit Euch genießen durften, für viele Tüten Süßigkeiten, Kuchen, Spenden und alles andere was uns unterstützt hat und es ermöglicht für Euch zu senden.

Passt auf Euch auf, feiert schön und rutsch gut in das neue Jahr 2014! Wir freuen uns auf noch viele Eishockeyspiele mit Euch als Hörer.

Happy new Year!!!

Euer RPI Team

Post More Button

Registrierungspause

Verfasst am 19.07.2013 von Rene

Das Sommertheater ist im Endspurt und Hacky und Jerry sind jetzt schon wieder auf dem Eis. Zeit ein wenig das System hinter dem Radio aufzuräumen. Daher ist derzeit keine Anmeldung auf unserer Seite möglich. Jeder der eine Nutzerkonto bei uns hat, kann dieses auch weiterhin nutzen, jedoch für neue Registrierungen ist derzeit das System abgeschaltet. Rechtzeitig vor Beginn der neuen Saison, den Tippspielen und einigem mehr, ist aber wieder alles freigeschaltet.

Daher wünschen wir Euch allen noch einen schönen Sommer und dem DEB und einigen Protagonisten das es ein wenig Hirn regnen mag, am besten in einem schönen Sommergewitter. Vielleicht trifft den ein oder anderen auch ein kleiner Blitz so das die anti Eishockey Kurzschlüsse in den Köpfen wieder auf Gleichspannung wechseln!

Euer RPI Team!

Post More Button

Sommer Sonne Eishockey

Verfasst am 15.08.2012 von Rene

……. Klingt komisch, ist aber so. Für das kommende Wochenende sind wieder „Rekordtemperaturen“, wenn man sie denn so nennen soll, angesagt worden. Zumindest laut dem derzeitigen Wetterbericht deutet alles auf einen nicht ganz so sonnigen, aber warmen Weg in eine Eishockeyhalle.

Was Eishockeyhalle? Freitag? Verdammt was hast Du den genommen, darf ich auch was davon haben wurde ich heute gefragt. Aber nach einer kurzen Aufklärung folgte dann ein ernüchterndes: Aha?!?!? Eishockey, bei dem Wetter, Du hast doch nen Knall….. kann man so sagen, zumindest als Außenstehender könnte man dieser Meinung sein.

Aber es doch tatsächlich verwunderlich, zumindest was das Medieninteresse an der European Trophy angeht. Zumindest hätte ich gedacht das die Hamburger Medien ein wenig mehr darüber berichten, das die Freezers an der ET 2012 teilnehmen, aber hey das würde evtl. das Interesse an Eishockey fördern. Nun gut, es ist halt wie es ist…… machst mir ein Mettbrötchen? Ne muss ich erst schmieren…… ach das war ja ne andere Geschichte. Aber schmieren wäre ja der Punkt an den man anknüpfen könnte, denn sollten die Freezers „schlecht“ (oder nicht eingespielt?)bei diesem Turnier auftreten, dann bekommen sie, zumindest von den lokalen Medien, sofort wieder eine „geschmiert“ so das die „Krisers“ schon vor der Saison wieder unter die Erde gehoben werden.

 

Aber am Freitag starten wir ja mit einem Heimspiel….. Crimmitschau?! Heimspiel!?! Du hast wirklcih zuviel Sonne abbekommen oder? NÖ!!!! hab ich nicht!!!
Was die Planung der sogenannten Heimspiele angeht, da könnte der ein oder andere auch recht verwundert wirken wenn man Ihm sagt das die Heimspiele in Bremerhaven, Crimmitschau, oder auch in Rostock stattfinden. Aber hey, Crimmitschau sind doch nur rund 500 Kilometer…. (in Worten Fünfhundert, damit niemand denkt das man aus versehen eine Null zu viel eingegeben hat). Und auch Rostock liegt ja „um die Ecke“…. wobei meine Sorge eher dahingeht, das die da nicht denken: Hey eine Maske ………. rauf auf die Pauli Fans…….. aber auch das ist wieder ein anderes Thema.

Ok man könnte glauben da hat sich bestimmt jemand was bei gedacht, bestimmt sogar. Aber was? Also Aussagen wie: Da machen wir Werbung für unseren Sport und gewinnen evtl. noch ein paar neue Fans ?!?! …. Wer daran glauben mag, der stellt auch am 06.Dezember noch den Stiefel geputzt vor die Tür….. Denn Werbung für Eishockey gibt es in Rostock oder auch Crimmitschau nun tatsächlich, liegt aber vermutlich auch daran das es eben NICHT DEL Eishockey ist.

AAAAlso ich will nicht damit sagen das die Freezers schlecht spielen, auf keinen Fall und es gab selten eine Saison auf die ich mich so sehr gefreut habe wie auf diese, aber das ich nach nun 3 Jahrzehnten noch einmal richtiges Eishockey und der „Flagge der DEL“ sehen darf wage ich zu bezweifeln, aber die Hoffnung liegt hier bei der ET und das hier Eishockeyfreunde als Schiedsrichter vorhanden sind und keine DEL Pfeifen.

Aber zurück zum Wetter, Freitag heiter bis wolkig; 24°C, das richtige Wetter um in Crimmitschau abzukühlen und sofern man die Reise nicht auf sich nimmt, Hacky und Jerry in unserem Livestream zu lauschen, natürlich im Garten am Grill oder auf dem Balkon.

Eines ist sicher: Es wird wie immer lustig den beiden die Aufmerksamkeit zu schenken und immerhin ist es das erste Spiel in dieser anstehenden Saison.

Seid ihr dabei? Oder hören wir uns?

Wir freuen uns bis Freitag!

Euer RPI Team

Post More Button