Winamp Stream WMA Stream Realplayer Stream Stream

News

Technische Probleme bei Auswärtsübertragungen

Verfasst am 13.11.2016 von Jerry

Hallo Eishockey-Fans,

ihr habt das ja mit Sicherheit bei unseren Übertragungen schon mitbekommen: Teilweise bricht der Live-Ton ab und ihr hört Musik. Das ist natürlich nicht schön und wir werden euch erklären, warum das passiert:

Aus finanziellen Gründen besitzen wir von RPI seit dieser Saison keinen eigenen Streamserver mehr, sondern produzieren nur noch im Auftrag von HarbourTown-Radio (HTR) die einzelnen Live-Übertragungen. Das hat für uns den Vorteil, daß wir keine Kosten mehr haben, was Gema, GVL, und Server anbetrifft, haben. Der Vorteil für HTR liegt darin, daß die Jungs die Live-Übertragungen auf ihrem Sender anbieten können, dieser noch bekannter und hoffentlich auch für Sponsoren interessanter wird. Ausserdem ist HTR bereits seit Jahren Medienpartner der Crocodiles und es gab für uns nie einen Grund, diesen verdrängen zu wollen. Für euch Fans hat diese Kooperation den Vorteil, daß ihr ein eingespieltes Team bei den Live-Übertragungen am Mikro (und auch dahinter) habt, die bereits seit Jahren Eishockey live übertragen.

Nun stellt uns diese erste Saison in der Oberliga natürlich auch vor neue Probleme: Nach acht Jahren in der DEL kennt man natürlich irgendwann alle auswärtigen Pressearbeitsmöglichkeiten in den jeweiligen Arenen in- und auswendig und weiß, was einen erwartet. Dann freut man sich wenn man nach Ingolstadt oder Schwenningen fahren darf und dort super professionelle Arbeitsbedingungen vorfindet und es graust einem vor Auswärtsspielen in Köln oder Krefeld… Die meisten der Oberligastadien kennen wir bereits aus unseren früheren Eishockeyzeiten, aber es gibt auch Hallen, die hat keiner von uns zuvor gesehen, geschweigedenn dort mal pressetechnisch gearbeitet. So wie zum Beispiel im P9 in Berlin. Aus E-Mails und Telefonaten wussten wir, daß es dort keine vorbereiteten Arbeitsplätze gibt und auch die Internetversorgung dort sehr sehr schlecht sein würde. Also haben wir unsere gesamte Technik plus massenweise Strom- und Netzwerkkabel und soagr einen eigenen Tisch eingepackt und uns auf das Abenteuer Preussen Berlin eingelassen. Die Berliner vor Ort waren sehr hilfsbereit und haben uns auch so gut es ging unterstützt. Wir konnten unsere Technik auf einem Rolli-Podest direkt am Eis aufbauen, konnten uns von der Zeitnahme ein Stromkabel zu unserer Technik ziehen und konnten uns sogar mit unserem Netzwerkkabel auf die Internetleitung klemmen. Leider war die Geschwindigkeit dieses Internetanschlusses jedoch für eine Audio-Übertragung (auch von verminderter Tonqualität) viel zu langsam, so daß immer wieder die Verbindung zwischen unserem Laptop und dem Server unterbrochen wurde. In so einem Fall springt bei HTR deren eigener Musikplayer wieder an, damit dort das Programm weiterläuft bzw. keine Stille auf dem Radio ist. Das ist ein ganz normaler Vorgang, der natürlich störend und nervig, besonders für euch Hörer, ist, aber auch bei diesem Punkt sind wir bereits mit HTR in Gesprächen, weil denen das natürlich auch nicht gefällt. Es ist also weißgott keine böse Absicht von uns oder von HTR, andauernd irgendwelche Musik einzuspielen oder schlechte Tonqualität bei immer wieder abgehackten Auswärtsübertragungen zu bieten, sondern es liegt dann einzig und allein an der schlechten Internetverbindung vor Ort. In der Oberliga gehen die Uhren was Arbeitsbedingungen für Presse angeht, nunmal wesentlich anders als in der DEL oder der CHL. Das wussten wir und wir haben uns trotzdem darauf eingelassen. Nun machen wir in dieser unseren ersten Saison in der Oberliga unsere Erfahrungen und wissen dann in den kommenden Jahren, wo wir wie gut arbeiten können. Natürlich hat uns das am Freitag auch nicht gefallen, aber wir haben jetzt unsere Lehren daraus gezogen. Wir haben jetzt die Erfahrung „P9“ gemacht und wissen, was dort nicht geht. Für das nächste Spiel dort haben wir schon weitere Ideen und werden diese zu gegebener Zeit mit den dortigen Eismeistern absprechen.

Also seid euch gewiss: Wir tun unser Bestes

Post More Button

RPI gibt Kooperation mit HarbourTown Radio bekannt

Verfasst am 30.08.2016 von Jerry

Da erwartet die Fans der Crocodiles jetzt jedes Wochenende zwei wahre Leckerbissen. Denn bereits ab kommenden Freitag wird Radio PlanetIce, die bereits in den letzten Jahren live von den Heim -und Auswärtsspielen der Hamburg Freezers berichtet haben, die Spiele der Crocodiles Hamburg live kommentieren. Radio PlanetIce ist ab sofort Freitags und Sonntags in das laufende Programm von HarbourTown Radio eingebunden und kann völlig normal auf den Internetseiten www.harbourtown-radio.de und natürlich auch weiterhin unter www.radio-planetice.de über den Livestream gehört werden. Die genauen Sendezeiten geben wir Ihnen rechtzeitg bekannt.

Premiere ist bereits am kommenden Freitag mit der ersten Übertragung vom ersten Testspiel der Crocodiles in Braunlage. Hinter HarbourTown Radio stehen nicht nur der Hallensprecher der Crocodiles Wolfgang Schmidt, sondern neben Heiko Ziesche, dem langjährigen Arenasprecher des HSV Handball, auch die langjährigen Crocodiles-Fans Jürgen Schaub und Patrick Wolff, die jeden Montag in einer Sportsendung über diverse Sportteams in Hamburg berichten.

Radio PlanetIce freut sich auf die kompetente Zusammenarbeit mit HarbourTown Radio. „Glücklicherweise haben wir hier in Farmsen sehr gute Voraussetzungen, mit unserem Fanradio dort weiterzumachen, wo wir im März in der DEL aufgehört haben. Und dann mit HarbourTown Radio auch noch so einen kompetenten Partner an der Seite zu haben, das macht die ganze Sache natürlich noch genialer!“ sagt RPI-Kommentator Jerry. „Das werden grossartige Sendungen unserer beiden Unternehmen!“, so Wolfgang Schmidt, Moderator von HarbourTown Radio und Hallensprecher der Crocodiles. „Vor allem freut es uns, dass wir gemeinsam den daheimgebliebenen Fans bei allen Spielen eine Liveberichterstattung anbieten können!“

Post More Button

8. Hamburger Volksbank Cup

Verfasst am 28.04.2016 von Jerry

Am Wochenende ist es wieder soweit: Das international besetzte Kleinschülerturnier um den Hamburger Volksbank Cup findet in diesem Jahr zum achten Mal statt. Neben den Hamburg Young Freezers nehmen auch der EHC Troisdorf, der Krefelder EV und die Young Huskies vom EJ Kassel am Turnier teil. Als internationale Gäste begrüssen wir dieses Jahr wieder die U12 Nationalmannschaft der Niederlande, den Dauerbrenner Esbjerg IK (sie nahmen bisher in jedem Jahr an dem Turnier teil) und die Blue Fox Herning, die gleich mit zwei Mannschaften antreten werden.

Die Teams spielen am Samstag in zwei Vierer-Gruppen jeweils jeder-gegen-jeden. Am Sonntag findet dann die Finalrunde statt. Zunächst spielen die Gruppendritten und Gruppenvierten über Kreuz das „untere Halbfinale“. Dann folgen die beiden jeweils Erst- und Zweitplatzierten, die das Halbfinale spielen. Anschliessend folgen die Spiele um Platz 7, Platz 5 und Platz 3, ehe um 15.45 Uhr das Finale stattfindet.

Gespielt wird 2x 15 Minuten Netto-Spielzeit, also gestoppte Zeit.

In diesem Artikel finden Sie an den Spieltagen während des Turniers die Endergebnisse der Spiele. Für die aktuellen Zwischenstände und ausführlichere Infos klicken Sie bitte oben auf „Liveticker“

 

Samstag, 30. April 2016

07.45 Uhr U12 Team NL vs. Hamburg Young Freezers 1:2

08.45 Uhr Blue Fox Herning I vs. EHC Troisdorf 0:24

10.00 Uhr Esbjerg IK vs. EJ Kassel 3:2 n.P.

11.00 Uhr Blue Fox Herning II vs. Krefelder EV 1:13

12.15 Uhr Blue Fox Herning I vs. U12 Team NL 3:12

13.15 Uhr EHC Troisdorf vs. Hamburg Young Freezers 2:5

14.30 Uhr Esbjerg IK vs. Blue Fox Herning II 18:1

15.30 Uhr EJ Kassel vs. Krefelder EV 5:3

16.45 Uhr U12 Team NL vs. EHC Troisdorf 3:0

17.45 Uhr Hamburg Young Freezers vs. Blue Fox Herning I 28:3

19.00 Uhr Krefelder EV vs. Esbjerg IK 2:7

20.00 Uhr EJ Kassel vs. Blue Fox Herning II 15:1

 

Sonntag, 01. Mai 2016

07.45 Uhr Krefelder EV vs. Herning Blue Fox I 11:2

08.45 Uhr EHC Troisdorf vs. Herning Blue Fox II 22:0

10.00 Uhr Esbjerg IK vs. U12 Niederlande 2:4

11.00 Uhr Hamburg Young Freezers vs. EJ Kassel 3:1

12.15 Uhr Herning Blue Fox I vs. Herning Blue Fox II 6:5 n.P. (Spiel um Platz 7)

13.15 Uhr Krefelder EV vs. EHC Troisdorf 1:4  (Spiel um Platz 5)

14.30 Uhr Esbjerg IK vs. EJ Kassel 1:3 (Spiel um Platz 3)

15.45 Uhr U12 Niederlande vs. Hamburg Young Freezers 1:2 (Finale)

 

Post More Button

Stream via Windows Phone

Verfasst am 22.11.2015 von Rene

Wir hatten vor einiger Zeit ja angekündigt das wir auch eine Anleitung für die Windows Phone Inhaber eine Anleitung bereit stellen.

Dank an Oliver Eckert der uns diese Anleitung zur Verfügung gestellt hat:

So und hier mal eine Möglichkeit mit einem Windows Phone sich den Live-Stream von RPI anzuhören. Da das Windows Mobile momentan keine einfache Möglichkeit des Abspielens von den verwendeten Radiostream-Files anbietet, muss man auf eine App aus dem Windowsstore zurückgreifen. Ich habe nach langem Suchen die Applikation namens Radyo gefunden (https://www.microsoft.com/en-us/store/apps/radyo/9wzdncrfj30p), diese hat sogar noch den Riesenvorteil, dass man dort auch recht viele andere Radiostationen von Haus aus aufrufen kann. Das wichtige hier, man kann auch eigene Stationen anlegen und sogar als Tile ins Startmenü legen.

Nach dem Start der App einfach 3 mal von rechts nach links wischen, dann sollte sich das in etwa so aussehen:

win1 win2

Wenn man nun auf das quadratische Bildchen klicken und man bekommt folgendes zu sehen:

win3

Hier nun auf das kleine Plus (+) Symbol gehen und dort folgende Daten eingeben:

Station Name: RPI (oder was auch immer ihr wollt)

URL: http://stream.radio-planetice.de/listen.asx

Und anschließend mit OK bestätigen.

win4

Auf der vorherigen Maske erscheint dann ein RPI-Symbol, über das man den Stream dann starten kann. Hier kann man dann in dem Menu mit der Option „Pin to start“ sich ein Tile direkt nach vorn legen, damit man es direkt aufrufen kann.Einziger Wehrmutstropfen ist, das wie bei Windows Phone und Streams das Problem, das es ab und an die Verbindung verliert und nicht wieder selbständig aufbaut. Aber ein neues Starten funktioniert in der Regel problemlos.

win5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf der vorherigen Maske erscheint dann ein RPI-Symbol, über das man den Stream dann starten kann. Hier kann man dann in dem Menu mit der Option „Pin to start“ sich ein Tile direkt nach vorn legen, damit man es direkt aufrufen kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einziger Wehrmutstropfen ist, das wie bei Windows Phone und Streams das Problem, das es ab und an die Verbindung verliert und nicht wieder selbständig aufbaut. Aber ein neues Starten funktioniert in der Regel problemlos.

Post More Button

Mit Fahrrad-XXL-Marcks zum neuen Fahrrad

Verfasst am 01.10.2015 von Rene

xxl-Marcks-neu Die kommenden 31 Tage ist Fahrrad Zeit. Zusammen mit Fahrrad-XXL-Marcks, Curslacker Neuer Deich 38, direkt an der A25 Abfahrt Bergedorf verlosen wir einen Gutschein über:

 

399,00€ für ein neues Fahrrad  von:
Fahrrad-XXL-Marcks, Curslacker Neuer Deich 38, direkt an der A25 Abfahrt Bergedorf

Was müsst Ihr wissen? Eigentlich ganz einfach, denn jeder der unseren Stream hört wird das sicherliche beantworten können. (mehr …)

Post More Button